Schlagwort-Archive: Sanitär

Milizid – das Multitalent

Es wäre unpraktisch, ständig eine ganze Batterie von Reinigungsmitteln mit sich zu führen. Bei der Reinigung im Sanitärbereich vertrauen wir seit Jahren auf einen einzigen kalk- und fettlösenden Reiniger: auf Milizid von Dr. Schnell. Derart Bewährtes sollte man einfach nicht wechseln.

Ohne mechanische Anstrengung beseitigt Milizid – quasi ‚in einem Wisch‘ – Kalk, Urinstein, Rost, Hautfett, Kosmetikrückstände oder Zementschleier, und das auf nahezu allen denkbaren Oberflächen: von Porzellan, Edelstahl oder Chrom, über Kunststoff, Steinzeug und Glas, bis hin zu Emaille, Gummi oder Aluminium. All diese Materialien erstrahlen danach in altem Glanz.

Auch die Umwelt dankt uns für unsere Arbeit, denn Milizid ist zu 99 Prozent biologisch abbaubar. Überdies entfaltet dieses Reinigungsmittel seine volle Wirkung bereits bei einer Konzentration von 0,25 Prozent im Reinigungswasser.

Unsere Kunden freuen sich danach über ein perfektes Reinigungsergebnis, das nicht nur hygienisch, sondern stets auch höchst präsentabel ist.

Nachhaltige Papierhandtücher

Unsere Kunden können sich jetzt am ‚Tork PaperCircle‘ beteiligen, um damit ihren ‚CO2-Fußabdruck‘ erheblich zu verringern. Im Kern handelt es sich um ein ebenso einfaches wie geniales System, das den Anfall von Müll in Sanitärbereichen von Unternehmen reduziert. Zugunsten einer Kreislaufwirtschaft für gebrauchte Papierhandtücher.

Erforderlich sind hierfür nur zwei Abfallbehälter in gekachelten Bereichen, von denen dann einer nur für gebrauchte Handtücher gedacht ist. Diese Behälter sind narrensicher und eindeutig beschriftet. Unser Reinigungspersonal sammelt den angefallenen Wertstoff danach strikt getrennt von sonstigen Abfällen ein.

Später bringen wir das gesammelte Papier zu einem Vertragspartner der Firma Torc, der für den Weitertransport zu einer Papiermühle des Unternehmens Essity sorgt. Dort verwandelt sich der gebrauchte Wertstoff zurück in neue Papierhandtücher, die im Sanitärbereich wieder zum Einsatz kommen. Der Kreislauf ist damit geschlossen.

Für unsere Kunden heißt dies: Sie können sich ohne großen Aufwand an einer echten Kreislaufwirtschaft beteiligen, und somit ihre Umweltbilanz erheblich verbessern.